#GamesInBavaria Newsflash 20/2021

Der #GamesInBavaria Newsflash wird 50! Seit nun 50 Ausgaben versorgen wir euch wöchentlich mit den wichtigsten News und Updates aus und für die bayerische Gamesbranche. Wir hoffen, ihr habt immer viel Spaß beim Lesen. Wenn ihr Feedback für uns habt, dann schreibt uns das natürlich jederzeit. Wir freuen uns immer über Ideen und Anregungen! Und jetzt freuen wir uns auf die News der Woche – und auf die nächsten 50 Ausgaben (mindestens, eher x * 50 Ausgaben, wobei x > 1).

News von bayerischen Gamesfirmen

Der FFF Bayern hat seinen Jahresbericht 2020 veröffentlich. Dort könnt ihr nachlesen, welche die 24 Gamesprojekte sind, die im letzten Jahr insgesamt 2.120.000 Euro an Fördergeldern erhalten haben. Und noch eine gute Nachricht hält die bayerische Förderinstitution für uns bereit: Der Polizei Simulator von Aesir Interactive erhält Computec-Medialeistungen im Wert von 250.000 Euro. Dieses spezielle Programm wird in Zusammenarbeit mit der Fürther Verlagsgruppe Computec Media angeboten.

In der immersiven Ozean-Simulation How is the Water von Cyan Planet werden die Spieler selbst zu Delphinen oder Haien. Damit wollen die Münchner die Empathie der Spielenden für Meereslebewesen erwecken und einen Beitrag zum Schutz der Weltmeere leisten. Am Mittwoch viel der Startschuss für die Kickstarter-Kampagne – und schon weniger als 48 Stunden später hatten sie mit 25.000 Euro die Hälfte ihres Ziels erreicht. Bis zum 19. Juni könnt ihr das Umwelt-Projekt unterstützen.

Salmi Games meldet sich mit einem Update zu Sweet Surrender. Das vom BMVI geförderte VR-Action-Game wird Ende des Jahres erscheinen. Setzt es euch aber jetzt schon auf eure Steam Wishlist! Und wenn ihr dann schon einmal auf Steam seid, dann bleibt auch direkt da. Denn wir haben noch weitere Lese- und Spiel-Empfehlungen auf Steam für euch:

Der Quality of Life Patch von The DonnerWald Experiment ging am Montag live. Die ersten beiden Kapitel des Rollenspiels von Wegenbartho Games haben kleine Verbesserungen in der Spielmechanik, beim Balancing und in der Story erhalten. Avorion von Boxelware wird ebenfalls bald ein größeres Update erhalten. Dazu hat das Erlanger Studio seinen Entwicklungsfortschritt geteilt. Neue Spielinhalte hat auch ClaudiaTheDev für Ova Magica angekündigt: Der niedlichen Welt wird ein Museum inklusive eines Aquariums hinzugefügt. Und wem das noch zu wenig Fische sind, der kann bald auch selbst angeln gehen.

Der Test-Server von stein.world hat ebenfall ein Update erhalten: Neue Items für Hunter, Mage, Warrior und Fighter könnt ihr nun im Fantasy MMO des Münchner pg5-Studios ausprobieren. Mehr Infos erhaltet ihr auf dem Discord-Server.

Neuigkeiten gibt es auch von Holoride, das ein Unterhaltungssystem ins Auto bringen möchte. Auf dem Rücksitz können Beifahrer*innen in virtuelle Welten abtauchen. Für die 2022 geplante Markteinführung setzt das Unternehmen nun Elrond Blockchain und NFTs ein. Was dahinter steckt, könnt ihr in diesem Artikel auf TechCrunch lesen. 

Bei den Spielen von Koch Media hat sich in den letzten Tagen einiges getan. Dieser LinkedIn-Post von Rudolf Inderst fasst das Wichtigste für euch zusammen. Eine spannende News sei aber noch ergänzt: Koch Media begrüßt Activision Blizzard als seinen neuen Publishing Partner. Das Unternehmen mit Sitz in Planegg bei München wird in Zukunft Neuheiten und den Back-Katalog von Activision Blizzard im stationären Handel in vielen EMEA-Territories vertreiben.

Videos, Preise und Leseempfehlungen

Wer es haptisch mag, kommt auch bei HandyGames auf seine Kosten: Through the Darkest of Times, das die Giebelstädter als Publisher veröffentlicht haben, gibt es fortan in einer physischen Fassung zu kaufen. Ein gutes Händchen als Publisher beweist HandyGames auch bei Chicken Police. Das Adventure-Spiel im Noir-Stil hat den Preis für Excellence in Audio bei den DevGAMM Awards gewonnen.

Mit neuem Video-Material versorgt euch unter anderem Besworn Games. Das Nürnberger Games-Startup veröffentlicht regelmäßig neue Videos zu ihrem aktuellen Titel The Orphan. Einen kurzen Bewegtbild-Einblick in Pets: Homerolling gibt HighPassionStudios auf Twitter. Dort lesen wir auch, dass das Spiel in fünf verschiedenen Sprachen erscheinen wird.

Emergo Entertainment begleitet die Entwicklung von Fireside mit Dev-Videos. Auf YouTube könnt ihr ihren ersten Twitch-Stream nun als VOD ansehen. Subscribet am besten direkt, damit ihr auch keines der kommenden Videos verpasst. Für Videos in leicht verdaulicher Größe könnt ihr auf dem neuen Tiktok-Kanal der Bayreuther vorbeischauen und noch mehr über den Entwicklungsprozess des Wholseome-Survival-Games erfahren.

Wenn ihr euch schon immer gefragt habt, wie denn Location-based-VR in echt aussehen kann, dann hat HOLOGATE etwas für euch: In einem Video des amerikanischen Family Entertainment Centers 814 Lanes & Games könnt ihr einen Dronenflug durch Bowlingbahnen, Laser Tag, Escape Rooms und natürlich einer HOLOGATE Spiel-Station sehen.

Der Videospielkultur e.V. (VSK) teilt regelmäßig die Videoreihe Archivlounge aus seinem Raum im WERK1. Zwischen mehr als 10.000 Spielen, Konsolen und Magazinen sprechen Oliver und Janine über verschiedene Multiplayer-Titel aus der Vergangenheit und Gegenwart. In der aktuellen Folge spielen die beiden Unravel Two.

Und noch eine Leseempfehlung: Anlässlich des Global Accessibility Awarness Days am 20. Mai hat der game – Verband der deutschen Gamesbranche e.V. Zahlen, Infos und Links rund um Accessibility in Games bereitgestellt. Auch viele der großen Firmen äußern sich zu diesem Thema: Blizzard veröffentlichte einen Artikel, in dem drei Mitarbeitende über ihre Arbeit zu Barrierefreiheit sprechen. Und auch Microsoft teilt News zu Accessibility-Strategien bei Xbox.

Event-News rund um Games, Medien und Tech

Noch einmal zurück zum FFF Bayern: Am 1. Juni endet die laufende Einreichfrist für eure Projekte! Wenn ihr euch noch für Konzept-, Prototypen- oder Produktionsförderung bewerben wollt, empfehlen wir euch, ganz schnell mit Michaela und oder Joannis von der Gamesförderung zu sprechen.

An der Universität Bayreuth geht die Talk-Reihe zur Games-Industrie weiter: Fast jeden Mittwoch um 14:00 Uhr geben Expert*innen ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiter. Den Auftakt hat diese Woche SenAm Games gemacht. Gründer Senad Hrnjadovic stellte seinen Weg bis zur eigenen Firma vor und welche Learnings er daraus ziehen konnte. Wie immer gibt es alle Talks auf YouTube und bald auch den von Senad. Updates zu den nächsten Events erhaltet ihr hier.

Wer am heutigen Freitag und am Samstag noch nichts vorhat, kann bei Prepare to Die reinschauen. Das transdisziplinäre Festival an der Schnittstelle zwischen Gaming und Theater wird federführend vom Münchner PATHOS Theater ausgerichtet. Unterstützung gibt’s vom JFF und der ComputerSpielAkademie, dem VSK, der Stiftung Digitale Spielekultur und der Initiative Creative Gaming. Heute am Freitagabend geht’s in einem Talk auf Twitch darum, wie sich digitale Spiele und Theater befruchten können. Und im Anschluss spricht das Quartett der Spielekultur über die Inszenierung des Todes im Computerspiel. Wer den #CSAtalk12 – Prepare to Die! verpasst hat, kann diesen auf Twitch nachschauen.

Vom 23. bis 31. Oktober 2021 wird das erste GamesFestival der ComputerSpielAkademie stattfinden. Das Festival ist partizipatorisch ausgerichtet. Das heißt, dass die Veranstalter – das JFF in München sowie das Nürnberger Medienzentrum Parabol – den Rahmen vorgeben, ihr alle aber die Inhalte selbst gestalten könnt. Richtet also einen Workshop aus, veranstaltet einen Game Jam, eine Ausstellung (Spoiler: Da machen wir auch was!), einen Talk, eine Party oder was euch auch immer in den Sinn kommt. Der Call for Ideas läuft bis zum 15. Juli. Alle Informationen zum GamesFestival haben wir hier in einem Artikel für euch zusammengefasst.

Auf der Meta-Ebene hat sich der Game Conference Guide mit Events auseinandergesetzt. Genauer gesagt damit, wie durch die Pandemie sich die Veranstaltungen und unsere Anforderungen verändert haben und welche Erfahrungen bisher mit Online-Events gemacht worden sind. Die ganze Auswertung findet ihr hier. Einen konkreten Aspekt möchten wir jedoch noch erwähnen: Neue Kontakte und Leads während der Pandemie zu generieren war besonders frustrierend: 73 % der Befragten fanden dies schwerer als zuvor.

Wir haben Ähnliches beobachtet und hoffen daher, dass wir mit unseren Planungen zur gamescom euch besonders dabei unterstützen können, euer Netzwerk mit relevanten Kontakten zu erweitern. Anfang Juni gibt es neue Infos zu unseren Angeboten. So viel sei schon einmal gesagt: Wir werden vergünstigte MeetToMatch-Tickets anbieten können und zurren gerade die letzten Einzelheiten zu einem kleinen Pitching-Event fest.

Eure News bei #GamesInBavaria

Bei der großen Anzahl bayerischer Gamesfirmen kann es vorkommen, dass wir die eine oder andere Neuigkeit übersehen. Ihr habt News für den nächsten Artikel? Dann schreibt uns gerne eine E-Mail an [email protected] oder kontaktiert uns auf Facebook. Außerdem seid ihr zum Austausch mit anderen Gamesfirmen in die Facebook-Gruppe Gamesgrantler – The Games/Bavaria Community Group eingeladen. Über ein Follow auf Twitter und auf LinkedIn freuen wir uns ebenfalls.

Eine Übersicht der bayerischen Gamesfirmen mit u.a. Entwicklern, Publishern, Dienstleistern und öffentlichen bzw. Bildungseinrichtungen in Bayern findet ihr hier auf der gamesmap. Falls eure Firma dort noch nicht eingetragen ist oder der Eintrag aktualisiert werden muss, könnt ihr die Änderungen entweder selbst vornehmen oder uns eine E-Mail schicken.